Zassenhaus

Nr. 510 "Zilli"

von ca. 1951-1953

  • Der Mühlenkörper besteht aus polierten, seitlich gekehlten Kirschholz
  • Deckel und Kurbel vernickelt
  • Schubladenknopf aus Kunststoff
  • Unterstelliges Mokka-Mahlwerk, auf Halbschalenklammer gelagert
  • Herstellung ca. 1951- ca. 1960 (aufgeführt im Zassenhaus-Katalog von 1956)
  • Maße ca. (H.B.T.)

20,5 cm

13,7 cm

9,5 cm

 

sonstiges: 

 

  • Die selbe Mühle wurde auch in Buchenholz unter der Nummer 500 "Zenzi" hergestellt. Dieses Modell wurde von 1951/52 bis ca. 1960 produziert. Die oben gezeigte Mühle muss aus den ersten Produktionsjahren sein da ab 1953 die gerade Kurbel gegen eine geschwungene ausgetauscht wurde, siehe Katalogausschnitt von 1956. Außerdem wurden später die Füße gegen eine Fußleiste ersetzt.
  • Das feine Kaffeepulver setzt sich im Inneren der Mühle überall fest, ein regelmäßiges Reinigen war eigentlich unumgänglich, dazu musste das komplette Oberteil abgeschraubt werden. Ist bei eigentlich allen Kaffeemühlen kein Problem gewesen, hier hat Zassenhaus jedoch eine Schraube hinter dem angenagelten Firmenschild versteckt was man nur mit größter Vorsicht und Geschick lösen kann.

 

 

  • Wie an dem roten Stempel zu erkennen ist, wurde diese Mühle vom Haushaltswarengeschäft Paul Queck in Aachen, Theaterstr. 89, verkauft. 

Wenn Ihnen dieser Beitrag weiter geholfen hat, haben Sie hier die Möglichkeit unserer Seite mit einer kleinen Spende weiter zu helfen. Mit Ihrer Hilfe ermöglichen Sie es uns diese Seite weiter auszubauen und noch interessanter zu gestalten, vielen Dank

 

Diese Seite soll ausschließlich privaten Zwecken dienen.

Das Kopieren von Dokumenten, Texten oder Fotos bedarf der Zustimmung von old-coffee-grinders.com.

Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet!

Druckversion Druckversion | Sitemap
| Impressum | Ⓒ Old-Coffee-Grinders.com

Downloads & Kopien von Fotos, Texten & Dokumenten dieser Seite sind nicht gestattet!

Spenden - donate - donar - donner - donare


E-Mail