BeHa Kaffeemühle "Liliput" 

von 1956 - ca.1965

17 cm

11 cm

 7 cm

 

sonstiges:

  • Durch gleichzeitiges Drücken der beiden Knöpfe am Oberteil lösen sich die innen im Gehäuse eingehakten Ösen und das Oberteil kann zum Entnehmen des Kaffeepulvers abgezogen werden. Allerdinsg ist das Oberteil so passgenau in das Kunststoffgehäuse eingepasst, dass es häufig kaum abzuziehen ist wenn sich etwas Kaffeepulver dazwischen setzt. Dann ist das Oberteil nur noch mit einem Schraubenzieher abzuhebeln...
  • Rechts die Verkaufspackung der oben gezeigten Kaffeemühle.

Die Maße :

Höhe: 15 cm

Breite: 12 cm

Tiefe: 7 cm

  • Eine relativ kleine Mühle, die gerne auf Reisen mitgenommen wurde.
  • Kaffeemühlen dieser Art wurden  in den 1950er Jahren auch von anderen Herstellern entweder aus Kunststoff oder Holz angeboten. Auffällig ist, dass viele Hersteller ihrem Modell Namen gegeben haben. Bei bei KyM hieß die Müle "Milly", bei Geska "Fortschritt" oder "Luxus" und bei der Firma Dienes "Mahlchen". Ob das Modell von Klingenthal einen Namen hatte ist nicht bekannt.

Wenn Ihnen dieser Beitrag weiter geholfen hat, haben Sie hier die Möglichkeit unserer Seite mit einer kleinen Spende weiter zu helfen. Mit Ihrer Hilfe ermöglichen Sie es uns diese Seite weiter auszubauen und noch interessanter zu gestalten, vielen Dank

 

Diese Seite soll ausschließlich privaten Zwecken dienen.

Das Kopieren von Dokumenten, Texten oder Fotos bedarf der Zustimmung von old-coffee-grinders.com.

Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet!

Druckversion Druckversion | Sitemap
| Impressum | Ⓒ Old-Coffee-Grinders.com

Downloads & Kopien von Fotos, Texten & Dokumenten dieser Seite sind nicht gestattet!

Spenden - donate - donar - donner - donare


E-Mail