<<<

Firmengelände im Jahr 1924

Alles über

Leinbrock

 

Anzeige aus dem Jahr 1864

 

1864: Beginn der Kaffeemühlenproduktion von E. F. Leinbrock in Bärenklau (Sachsen) 

1868: Verlegung der Produktion nach Gottleuba (Sachsen) mit zeitgleicher Firmengründung. 

1881: W. Leinbrock erhält das Patent 16624 für eine Mahlgradverstellung mittels Schraubengewinde.

Leinbrock-Aktie von 1911

1889W. Leinbrock erhält das Patent 49432 für ein reibungsfreies Mahlwerk.

1895: Oscar Leinbrock, wahrscheinlich ein Sohn von William, erhält das Patent 84327 für einen Verstellhebel von unterstelligen Mahlwerken.

1909: Oscar Leinbrock erhält das Patent 239480 für ein Doppelmahlwerk.

1910: Oscar ist mittlerweile der Firmeninhaber und beschäftigt insgesamt ca. 150 Mitarbeiter

1911: Umwandlung in eine Aktiengesellschaft.

1927: Das in Bärenstein an der Müglitz liegende Sägewerk wurde bei dem schweren Hochwasser stark beschädigt. Das Holzlager in Gottleuba wurde komlett zerstört, alle Holzvorräte waren verloren.

1928: Etwa ab diesem Jahr wurden alle neuen Kaffeemühlenmodelle mit dem Zusatz "Ideal" versehen. Dieser Zusatz sollte eine qualitativ höher wertige Kaffeemühle suggerieren, die Technik blieb aber im Prinzip unverändert.

Sägewerk in Bärenstein

Quelle: Landesverein sächsischer 

Holzlager in Gottleuba

Heimatschutz,  Band XVI

1933: Leinbrock Werke AG melden Konkurs an

1934: Gründung der Leinbrock-Werke GmbH

1953: Fertigung der ersten elektrischen Kaffeemühle der Firma Leinbrock 

1959: Leinbrock-Werk KG 

1960: Selbst Anfang der 60er Jahre, zu einer Zeit, in der die westdeutschen Hersteller wegen Absatzschwierigkeiten bei manuellen Kaffeemühlen die Produktionen einstellten (die elektrischen Kafeemühlen eroberten den Markt), produzierte Leinbrock für Ostdeutschland noch ca. 210000 Kaffee- und Pfeffermühlen sowie 3000 elektrische Kaffeemühlen. 

1972: Umbenennung in VEB-Maschinenfabrik 

um 1980: Einstellung der Kaffeemühlenproduktion

1985: Schließung der Firma

Gebrauchsanleitung auf deutsch und tschechisch

 

 

Es gab eine Filialfabrik in Böhmen, in Niedergrund a.d. Elbe (Dolní Žleb) und von 1912-1942 in Teplitz-Soborten (Sobědruhy) in der Tschechischen Republik.

Leinbrocks Logos

Für weitere Informationen auf die gewünschte Mühle klicken

Leinbrock "Ideal"

Nr. 1200 und Nr. 1220

Leinbrock 

von ca. 1930-1940

Leinbrock Nr. 1070  von 1936 - ca. 1939

Leinbrock Nr. 1000 von ca. 1937-1940

Leinbrock Nr. 108

von ca. 1930-1940

Leinbrock 610/620/630 "Reisekaffeemühle"

Leinbrocks von ca. 1930-1940

Leinbrock 1750/60/70 von ca. 1950-1960

Leinbrock Nr. 1700 und 1710 ca. 1945/55

 Leinbr. Hochzeitsmühle

von ca. 1920-1930

Leinbrock

von ca. 1950-1960

Leinbrock

von ca. 1940-1950

Leinbrock Kindermühle ca.  1939

Leinbrock/PWS

von 1955

Leinbrock 

von 1956

Druckversion Druckversion | Sitemap
| Impressum | Ⓒ Old-Coffee-Grinders.com

Downloads & Kopien von Fotos, Texten & Dokumenten dieser Seite sind nicht gestattet!

Spenden - donate - donar - donner - donare


E-Mail