Lehnartz Schoßmühle

von ca. 1910-1920

 

 

28,5 cm

15,5 cm

15,5 cm

 

sonstiges:

  • Eine vom Design her fast identische Mühle hat auch die Fa. Zassenhaus im selben Zeitraum hergestellt. Beide Firmen haben in diesen Mühlen neuartige Mahlwerkslagerungen eingebaut. Bei der hier gezeigten Lehnartz, im Gegensatz zur Zassenhaus, allerdings ein recht simples Prinzip. An der Mahlgradschraube ist eine Rundplatte gelötet auf welcher der Mahlkegel aufliegt und je nach Einstellung der Justierschraube den Mahlkegel mehr oder weniger weit in dem Mahlkranz drückt, was wiederum einen Einfluss auf die Feinheit des Mahlguts hat. 

Aber egal ob einfaches (Lehnartz) oder aufwendiges (Zassenhaus) Prinzip, beide Mahlgradverstellungen/-lagerungen haben sich nicht durchsetzen könnnen, sind in dieser Art und Weise extrem selten zu finden.

  • Eine auffällige Ähnlichkeit zu der oben gezeigten Mühle besteht auch zu der rechts abgebildeten Mühle "Fabrik Marke". Abgesehen vom Design hat diese Mühle auch eine ähnliche Mahlwerkslagerung. Der Hahn im Logo könnte darauf hinweisen, dass diese Mühle ebenfalls aus der Produktion von Lehnartz stammt.

Wenn Ihnen dieser Beitrag weiter geholfen hat, haben Sie hier die Möglichkeit unserer Seite mit einer kleinen Spende weiter zu helfen. Mit Ihrer Hilfe ermöglichen Sie es uns diese Seite weiter auszubauen und noch interessanter zu gestalten, vielen Dank

 

Diese Seite soll ausschließlich privaten Zwecken dienen.

Das Kopieren von Dokumenten, Texten oder Fotos bedarf der Zustimmung von old-coffee-grinders.com.

Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet!

Druckversion Druckversion | Sitemap
| Impressum | Ⓒ Old-Coffee-Grinders.com

Downloads & Kopien von Fotos, Texten & Dokumenten dieser Seite sind nicht gestattet!

Spenden - donate - donar - donner - donare


E-Mail