Antike Kaffeemühle 

um 1850

 

  • Der auf Füßen stehende, gefugte Mühlenkörper besteht aus Nussbaum
  • Gedrechselte Ecksäulen
  • Geschlossener Messingtrichter
  • Trichter, Schubladenknopf, Zierknöpfe, Beschläge und Kurbel aus Messing
  • Unterstelliges Mahlwerk mit den für diesen Zeitraum typischen "Bulleneiern"
  • Herstellung um 1850
  • Maße ca. (H.B.T.)

31cm

19,5 cm

19,5 cm

 

sonstiges:

  • Wahrscheinlich aus einer belgischen Produktion. Mühlen dieser Art wuden mitte des 1900 Jahrhunderts für die obere Mittel- bzw. unterere Oberschicht hergestellt. Sie zeichneten sich durch das edle Nussbaumholz,  den Messingteilen und der Größe aus.
  • Leider ist die Messingkurbel etwas nach unten gebogen und in sich leicht verdreht. Dies sieht man sehr häufig bei Kaffeemühlen diesen Alters. Der Grund ist, dass Messing ein relativ weiches Metall ist und sich durch die Krafteinwirkung beim Mahlen verformt. Aber schon alleine der schwere Kurbelknauf reicht aus, um das Kurbelblatt im Laufe der mittlerweile gut 170 Jahre alten Mühle, nach unten zu biegen.

Wenn Ihnen dieser Beitrag weiter geholfen hat, haben Sie hier die Möglichkeit unserer Seite mit einer kleinen Spende weiter zu helfen. Mit Ihrer Hilfe ermöglichen Sie es uns diese Seite weiter auszubauen und noch interessanter zu gestalten, vielen Dank

 

Diese Seite soll ausschließlich privaten Zwecken dienen.

Das Kopieren von Dokumenten, Texten oder Fotos bedarf der Zustimmung von old-coffee-grinders.com.

Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet!

Druckversion Druckversion | Sitemap
| Impressum | Ⓒ Old-Coffee-Grinders.com

Downloads & Kopien von Fotos, Texten & Dokumenten dieser Seite sind nicht gestattet!

Spenden - donate - donar - donner - donare


E-Mail