Unbekannte Marke von ca. 1950

  • Der Mühlenkörper besteht aus weiß lackierten Holz, stehend auf 2 Langfüßen
  • Deckel aus Messing
  • Stark geschwungene Kurbel aus Aluminium
  • Gefederte Kugelhalterung der Schublade
  • Oberstelliges Mahlwerk
  • Herstellung ca. 1950
  • Maße ca. (H.B.T.)

27,5 cm

13 cm

15 cm

 

sonstiges: 

  • Eine mir unbekannte Mühle, in vielen Details eine absolut untypische Mühle für die damaligen Hersteller.
  • Bei eigentlich allen Mühlen wird die Schublade mit ein oder zwei Metallklammern im Inneren der Mühle gehalten. Hier ist am Boden der Schublade eine Metallschiene angebracht (Foto Nr.9). Beim Hineinschieben der Schublade gleitet diese Schiene über die im Mühlenboden eingelassene, gefederte Kugel (Foto Nr. 8) und drückt diese in den Mühlenboden. Dadurch wird die Schublade gehalten. 
  • Bei eigentlich allen Mühlen aus dieser Zeit ist der Metalldeckel vernickelt oder verchromt, dieser hier ist aus Messing gefertigt.
  • Geschwungene Kurbeln aus Stahl hatten ab 1950 viele Mühlen, allerdings nicht so stark geschwungen und nicht aus Aluminium.
  • Untypisch auch die relativ hohen Füße der Mühle.
  • Ebenfalls untypisch für Mühlen ist die Art der oberstelligen Mahlgradverstellung.
  • Das Firmenlogo ähnelt ein wenig dem der Firma Leinbrock, hier sind jedoch arabische (?) Schriftzeichen zu sehen.

Wenn Ihnen dieser Beitrag weiter geholfen hat, haben Sie hier die Möglichkeit unserer Seite mit einer kleinen Spende weiter zu helfen. Mit Ihrer Hilfe ermöglichen Sie es uns diese Seite weiter auszubauen und noch interessanter zu gestalten, vielen Dank

 

Diese Seite soll ausschließlich privaten Zwecken dienen.

Das Kopieren von Dokumenten, Texten oder Fotos bedarf der Zustimmung von old-coffee-grinders.com.

Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet!

Druckversion Druckversion | Sitemap
| Impressum | Ⓒ Old-Coffee-Grinders.com

Downloads & Kopien von Fotos, Texten & Dokumenten dieser Seite sind nicht gestattet!

Spenden - donate - donar - donner - donare


E-Mail