Dienes Tischmühle Nr. 1710

  • Der Mühlenkörper besteht aus polierten Buchenholz 
  • Holzdeckel auf vernickelter Stahlblechplatte
  • Kurbel und Schubladenknopf vernickelt
  • Innenliegender Bakelittrichter mit Einteilung in Lot und Gramm
  • Unterstelliges kugelgelagertes Mahlwerk
  • Am Boden 4 Gummifüße angeschraubt
  • Herstellung ca. 1930-1940
  • Maße ca. (H.B.T.)

23 cm

13 cm

11,5 cm

 

sonstiges:

  • Extrem seltene und schöne Tischmühle der Fa. Dienes.

  • Eigentlich bei allen deutschen Handmühlen war die Kurbel direkt mit der Mahlkegelspindel verbunden, die Kraft wurde somit direkt auf den Mahlkegel übertragen. Bei dieser Mühle hat Dienes eine Besonderheit eingebaut. Die Kraft der Kurbel wird über ein Zahnradgetriebe auf den im unteren Bereich der Mühle eingesetzen Mahlkegel übertragen. Durch diese Anbringung des Mahlwerkes im unteren Mühlenbereich, im Gegensatz zu herkömmlichen Tischmühlen, wurde im oberen Mühlenbereich mehr Platz für einen größeren Bohnentrichter geschaffen. Mehr Details zu diesem Zahnradgetriebe kann in dem oben angegebenen Link zur Patentschrift Nr. 683386 vom 06.11.1939 nachgelesen werden.

  • Stempel am Boden mit Mühlennummer und D.R.P. (Deutsches Reichs Patent)

  • Am Boden ist noch der ursprüngliche Preis von 19,75 Reichsmark zu sehen, zur damaliger Zeit eine sehr teure Mühle.

Wenn Ihnen dieser Beitrag weiter geholfen hat, haben Sie hier die Möglichkeit unserer Seite mit einer kleinen Spende weiter zu helfen. Mit Ihrer Hilfe ermöglichen Sie es uns diese Seite weiter auszubauen und noch interessanter zu gestalten, vielen Dank

 

Diese Seite soll ausschließlich privaten Zwecken dienen.

Das Kopieren von Dokumenten, Texten oder Fotos bedarf der Zustimmung von old-coffee-grinders.com.

Eine Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht gestattet!

Druckversion Druckversion | Sitemap
| Impressum | Ⓒ Old-Coffee-Grinders.com

Downloads & Kopien von Fotos, Texten & Dokumenten dieser Seite sind nicht gestattet!

Spenden - donate - donar - donner - donare


E-Mail